Bei einem so ausgereiften und klaren Sound, mag es vielleicht überraschen, dass ΛCCΞSS ː ICΛRVS erst seit Juni 2012 offiziell in Erscheinung getreten ist. Dabei klingt die Band alles andere als verhalten oder bescheiden. Im Gegenteil:

Weit, bombastisch, hymnisch und immer wieder emotional berührend und mitreißend umarmen ΛCCΞSS ː ICΛRVS mit einer großen Geste ihre Zuhörer und hinterlassen einen lang anhaltenden Schwebezustand aus Euphorie und Glückseligkeit bei ihrem Publikum. Und auch für die Band selbst sind ihre Songs immer noch ein bisschen wie Flügel zum Umschnallen, die sich gekonnt von der vorherrschenden Indierock-Welle des Mainstreams abheben und gleichzeitig beweisen, dass musikalischer Anspruch und Massentauglichkeit keinen Widerspruch darstellen müssen.

Doch die drei Jungs haben sich für diese Selbstfindung Zeit genommen und das hört man der bis ins kleinste Detail durchgestylten, modernen und einprägsamen Rockmusik auch an. Mehr als zwei Jahre vor der Gründung von ΛCCΞSS ː ICΛRVS formierte sich die Band bereits im damaligen „Anthology Project“ und schuf dort die Grundzüge für ihren späteren Sound, ihre durchdachte Haltung und ihr professionelles Auftreten und ihre strukturierte und manchmal auch penible Arbeitsmoral, die sie heute beim Songwriting an den Tag legen. Dabei stand die Sagengestalt „Icarus“ nicht nur Pate, sondern wurde auch als eigener Song ein Wegweiser und Namensgeber für die Band, der ihren Ehrgeiz, ihren Wagemut und ihr unablässiges Streben nach ihren eigenen hoch gesteckten Zielen und Idealen, repräsentiert und begleitet.

Und ihr Ehrgeiz sollte sich unter neuem Namen auch bezahlt machen.
Im Sommer 2013 gewann die Band den Newcomer-Award von Lüneburg sowie den Bandcontest der YOU-Messe in Berlin und die sich daraus ergebenden Chancen und Möglichkeiten wird ΛCCΞSS ː ICΛRVS nicht ungenutzt lassen, um zu beweisen, dass sie einen festen Platz im Musikbusiness und in den Herzen ihrer Zuhörer verdienen. Denn für diesen Traum brennen die drei Musiker.

Access Icarus - Helen of Troy

Access Icarus live - Sunshine